Anmeldung zum Winter-Gruppentraining 18/19

Liebe Nachwuchstennisspieler des TC Obernhain, liebe Eltern,

 

nach dem Training ist vor dem Training….

 

Anbei sende ich Euch in elektronischer Form die Anmeldung zum Winter-Gruppentraining 18/19 zu. Vielleicht haben einige von Euch schon die Anmeldung von den Trainern in Papierform erhalten. Das Training beginnt am 15. Oktober und geht bis zum 30. April 2019.

 

Eine sehr schwierige Aufgabe ist es jedes Jahr, die Trainingsgruppen so zu gestalten, dass jeder, der nach einem Training fragt, auch eines erhält und dass die Trainingsgruppen auch von der Spielstärke her homogen sind. Noch schwieriger wird die Sache, wenn man weiß, wie schwer es ist, einen gemeinsamen Trainingstermin zu finden. Dass wir im Winter im Gegensatz zum Sommer nur 3 Plätze zur Verfügung haben, ist ein zusätzliches Problem.

 

Ich verspreche Euch trotzdem im Namen der Trainer und des Vorstandes, dass wir alles versuchen werden, Eure Wünsche zu ermöglichen. Das braucht jedoch Zeit und so bitte ich Euch, die mit allen Daten (auch Bankverbindung und umseitiger Datenschutzerklärung !) ausgefüllte Anmeldung schnellstmöglich, spätestens zum 06. September, den Trainern zurück zu geben. Wir werden sie sammeln und dann beginnt die Arbeit. Je später eine Anmeldung kommt, desto größer ist die Gefahr, dass gewünschte Trainingszeiten schon vergeben sind, denn wir sind limitiert.

Als zusätzliche Sicherheit für alle werde ich nach der Einteilung die Kinder mit Training mit der Gesamtheit aller jugendlichen Vereinsmitglieder abgleichen und bei Bedarf mich einschalten. Deswegen bitte ich Euch, sich bei mir zu melden, wenn Euch kein Trainingstermin für den Winter angeboten wird.

 

Ich freue mich auf Eure Anmeldung und wünsche Euch für die kommende Trainingssaison alles Gute !

 

Herzliche Grüße,

 

Euer Jugendwart Tobias

 

tobias.naegle@thomascook.de

Jugendsaisonabschluss 2018 des TCO

Am 28. September haben die jüngeren Jugendmannschaften auf Einladung des Vorstandes/des Jugendwartes ihren Saisonabschluss gefeiert. Alle Mannschaften waren vertreten, also U10m, U12 gemischt; U12 m, U14 m, die meisten sogar vollständig! Und so spielten am Sonntag vierzehn Jungs und ein Mädchen von 10 bis 14 Uhr in unserer schönen Halle. Es regnete draußen in Strömen und so fiel das Bobbycarrennen aus. Aber auch in der Halle konnte man viel tun. Ob beim „Biathlon“, beim „Atomspiel“ oder beim „Süßigkeitenmemorie“- alle waren mit Spaß dabei. Besonders kurios wurde es beim Doppelspielen. Hier hatte jeder Spieler ein Handycap: ob mit Rucksack auf dem Rücken, den Regenschirm in der freien Hand, einer Augenklappe oder der aufgesetzten Taucherbrille.

 

Zwischendrin konnte man sich stärken an Süßigkeiten, einem „Tennisplatzkuchen“ und einem „TC Obernhain Kuchen“, den Christine und Franzi Nägle gebacken hatten. Und Grillwürstchen mit Nudelsalat und Kartoffeln von Michel stillten den großen Hunger.

 

Es wurde viel gelacht – und das war der Sinn der Feier. Nächstes Jahr gerne wieder. Vielleicht dann sogar mit mehr Mannschaften.

 

Liebe Grüße

 

Euer Jugendwart Tobias

Auf die 12 - Saisonabschluss des Bezirks

Am 24. September feierte der Tennisbezirk Wiesbaden seinen Saisonabschluss für seine besten U12 Tennisspieler. Jeder der im Bezirk organisierten 5 Kreise schickte sowohl für den Jahrgang 2006 als auch für den Jahrgang 2007 eine Mannschaft mit den erfolgreichsten zwei Jungs und zwei Mädchen ins Rennen. Der Hochtaunus-/Wetteraukreis als größter und dominierender Kreis durfte 2 Mannschaften melden und so gab es zwei Vorrunden mit je 3 Mannschaften. Unsere Vereinsmitglieder Yannick Schäfer und Julius Nägle bildeten zusammen mit Jolie Hamacher aus Seulberg und Pauline Schäfer aus Friedrichsdorf das Team „Hochtaunus 2“ und hatten in der Gruppe den Vorjahresgewinner „Maintaunus“ und den „Rheingau-Taunus-Kreis“ als Gegner. Gespielt wurde ein Jungeneinzel bis 4 Spiele, jeweils auf dem vorigen Stand aufbauend ein Mädcheneinzel bis 8 und ein gemischtes Doppel bis 12. Außerdem maßen sich die Mannschaften im Fußball, im Hockey und im Boulespielen.

 

In der Vorrunde verlor das Team mit unseren Jungs ganz knapp gegen Maintaunus. Durch einen glatten Sieg gegen den Rheingau-Taunuskreis qualifizierten sie sich für das Spiel um den dritten Platz. Gegner war – der „Hochtaunuskreis 1“. Nach spannenden Spielen durch Julius und Jolin konnte Yannick zusammen mit Pauline im abschließenden gemischten Doppel einen Rückstand umwandeln und führte so sein Team zum Sieg gegen „Hochtaunus 1“ und damit zur Bronzemedaille.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen im Verein, liebe Mitglieder,

 

als Tennisverein für Wehrheim und Umgebung freuen wir uns seit Jahren über einen sehr hohen Anteil von Kindern und Jugendlichen im Verein. Hierzu einige Fakten:

 

  •          bei der Ausgründung vor wenigen Jahren waren wir gut 300 Mitglieder, jetzt kratzen wir gerade an der Marke 350, also ein Wachstum von 17%
  •          von den 350 Mitgliedern sind 170 im Kindesalter bzw. Schule, Ausbildung oder Studium im Alter von 4 bis 27 Jahren

  •          von diesen 170 Kindern und jungen Erwachsenen sind allein knapp 80 zwischen 6 und 12 Jahre alt, also fast die Hälfte !

  •          im Training sind seit Jahren konstant mehr als 100 Kinder 

 

Darüber hinaus sind wir sehr froh und stolz, dass wir mit Damir Bulic und Radek Abramczyk so gute, erfahrene und im Umgang mit Kindern geübte Trainer haben.

 

Immer stärker realisieren wir, dass wir mit der bestehenden Mannschaft im Trainer- und Vorstandsbereich an unsere Kapazitätsgrenzen stoßen. Wir freuen uns daher, dass wir über folgende Erweiterungen im Team berichten können:

 

  •           Es werden uns 2 junge Damen, sozusagen Eigengewächse, im Bereich Ballschule und Training für die Jüngsten unterstützen, und zwar Tabea Kirchner und Chiara Stallfort, die beide ihren Assistenztrainerschein beim HTV gemacht haben. Weitere Jugendliche sind hier auf dem Wege.

  •           Weiterhin wird uns der im letzten Jahr zu uns gestoßene Trainer Thomas Richter (Nordwest Frankfurt) im Jugendtrainingsbereich unterstützen (siehe unten).

  •           Schließlich hat sich ein Elternteil aus Eurem Kreis, der selbst ein sehr leistungsstarker Spieler mit langjähriger Trainingserfahrung ist und 2 Kinder im Training hat, zur Mitarbeit bereit erklärt, und zwar Andreas Tichy. Er wird unsere Jugendwartin Rita Kuhnen im Bereich Koordination des Mannschaftstrainings und konzeptionelle Weiterentwicklung unterstützen und als Gesprächspartner für diese Themen für die Trainer und Euch Eltern fungieren.

 

Vor diesem Hintergrund werden wir folgende Dinge anstoßen und verändern:

 

  •           Das reguläre Gruppentraining wird wie bisher hauptsächlich durch Damir und Radek abgedeckt. Tabea und Chiara werden beide unterstützen und die Ballschule sowie einige Gruppen mit jüngeren Kindern übernehmen.

  •           Das seit zwei Jahren bislang von uns als Verein finanzierte Mannschaftstraining, das als zusätzliche Möglichkeit zum Spielen gedacht war und zuletzt über 40 Kinder und Jugendliche anzog, wird nun weiterenterwickelt in ein konzentriertes Mannschaftstraining in kleineren Gruppen. Dieses Training wird weitestgehend von Thomas Richter Freitags (14 bis 21h) angeboten. Aufgrund des neuen, stärker in Richtung Förderung und Leistung orientierten Ansatzes haben wir beschlossen, einen Kostenanteil von 90€ zu erheben, die verbleibenden, weitaus größeren Kosten tragen weiterhin wir als Verein.

  •           Die Einteilung des regulären Gruppen- wie auch des Mannschaftstrainings wird in den nächsten Wochen vorgenommen. Bitte tauscht Euch zu letzterem Thema bei Bedarf gern mit Andreas Tichy (andreas.tichy@t-online.de) aus.

 

Im Hintergrund arbeiten wir an weiteren Maßnahmen, unsere Jugendarbeit weiterzuentwickeln, unsere Erfolge besser herauszustellen und damit auch mehr finanzielle Förderung zu erhalten. Über diese Schritte heute zu sprechen, wäre allerdings verfrüht. Hierzu halten wir Euch selbstverständlich informiert und werden dazu im Rahmen von Elternstammtischen und auf der regulären Mitgliederversammlung im März berichten. Für alle Vorschläge und Anregungen aus Eurem Kreis sind wir sehr dankbar!

 

Um eines auch deutlich zum Ausdruck zu bringen - alle diese Maßnahmen sind nicht angedacht, weil wir mit irgendetwas unzufrieden sind, sondern weil wir den nächsten, aus unserer Sicht natürlichen Schritt machen und damit auch im Wettbewerb mit anderen Vereinen im näheren und weiteren Umfeld bestehen wollen. Als dörflich geprägter Verein wollen wir für Nähe und Miteinander ebenso wie für Leistung stehen. Dies ist kein Widerspruch, wie wir finden, sondern eine sinnvolle Ergänzung.

 

Bitte reicht Eure zahlreichen Trainingsanmeldungen spätestens bis Ende September ein, damit wir uns an die Arbeit machen können.

 

Herzliche Grüße

 

Euer Trainer- und Vorstandsteam des TCO

 

Warum bei TP kaufen?