Restaurant "Good Times"

  • Ab 5. Aug. 2019 wieder geöffnet
  • Montag bis Samstag von 17:00 - 22:00 Uhr 

Die Gastronomie im Tennisclub Obernhain ist wieder fest in professioneller Gastro-Hand

Von sai 

Erschienen am 09.05.2019 um 23:00 Uhr im Usinger Anzeiger

 

Der Name klingt irgendwie bekannt: Maccitella. Das ist auch gut so. Denn Cosimo Macchitellas Bruder Sante war bereits vor acht Jahren Wirt im Tennisklubhaus.

TCO-Vorsitzender Jens Michael Otte (hinten von links) und Kassenwart Maik Stahlfänger freuen sich über die neuen Wirte der Tennis-Klubgaststätte, Giuseppina Amico und Cosimo Macchitella. Foto: Schmah-Albert

 

OBERNHAIN - Die Freiluft-Saisoneröffnung des Tennisclubs Obernhain ist am Wochenende dem Wintereinbruch mit Schnee- und Graupelschauern zum Opfer gefallen - zumindest was das Tennisspielen auf den Außenplätzen betrifft. Die Saisoneröffnungsfete am Samstagabend war dagegen ein "Hit". Das lag zum einen am DJ, der den Gästen mit der entsprechenden Partymusik einheizte, zum anderen aber auch an den neuen Betreibern der Klubgaststätte.
Mit Giuseppina Amico und Cosimo Macchitella liegt seit 1. Mai das Clubhaus wieder in gastronomisch-professionellen Händen. Und bei der Eröffnungsfete bewiesen sie, dass sie auch in der Lage sind, größere Gesellschaften zu bewirten. Natürlich mit den typischen Spezialitäten aus ihrer italienischen Heimat. Die Speisekarte weist denn auch vor allem Pasta und Pizza auf und das dürfte ganz nach dem Geschmack der Tennisklubmitglieder sein. Wobei die Klubgaststätte nicht nur Vereinsmitgliedern vorbehalten ist. Sehr willkommen sind auch Gäste, die einfach das besondere Ambiente und eben die italienischen Gerichte genießen möchten, betont TCO-Vorsitzender Jens Michael Otte.
 
Übrigens wer beim Namen Macchitella stutzt, weil einem dieser bekannt vorkommt, ist auf dem richtigen "Dampfer": Cosimo Macchitellas Bruder Sante war bereits vor rund acht Jahren Wirt im Tennisklubhaus. "Wir freuen uns, dass wir Giuseppina und Cosimo gewinnen konnten, hier die Bewirtung zu übernehmen", so auch Kassenwart Maik Stahlfänger. Der Verein hat schließlich rund 3000 Euro in die Küche investiert, darunter in einen Pizzaofen. Auch die Mitglieder und die Tennisspieler von außerhalb, die sich Tennisplatzzeiten buchen, freuen sich schon darauf, dass sie nach ihrem Training oder Spiel freundlich bewirtet werden und noch gemütlich beisammen sitzen können. Wanderer und Ausflügler haben wieder eine verlässliche Anlaufstelle, um hier eine Rast einzulegen, die Obernhainer wieder eine Bereicherung ihres Gastronomieangebots. Das war schließlich nicht immer so, schon oft haben die Betreiber gewechselt. Mit Giuseppina und Cosimo soll nun wieder Kontinuität einkehren. Sie möchten sich hier gern dauerhaft niederlassen und sind dafür bereits in den Taunus gezogen. Und die beiden haben sogar schon für den Winter, wenn die Besucherzahlen erfahrungsgemäß etwas zurückgehen, einige Ideen, um ganzjährig ein attraktives Angebot für die Gäste bereitzuhalten. Nun müssen nur noch die Besucher davon Gebrauch machen...

Warum bei TP kaufen?